Strafverfahren gegen Therapieteilnehmer

Hier findet der KTW-Chat des Jahres 2018 statt!
Fragen können am 13.6.2018 von 18:00 - 19:00 Uhr gestellt werden.
Forumsregeln
Fragen an KTW können hier am 13.6.2018 von ca. 18-19 Uhr gestellt werden. Zusätzlich zu den Allgemeinen Forenregeln gelten folgende Richtlinien für den KTW-Chat:
  • Jedes neue Thema muss eine ernst gemeinte Frage an KTW enthalten.
  • Die erste Antwort in jedem Thema muss von KTW kommen. Erst danach dürfen weitere Beiträge in dem Thema geschrieben werden.
  • Jedes Thema sollte nur Fragen zu einem Themenbereich enthalten. Wenn ihr mehrere Fragen habt, stellt diese bitte in mehreren eigenen Themen.
  • Prüft vor dem Eröffnen eines neuen Themas kurz, ob eure Frage nicht bereits schon von Anderen gestellt wurde.
  • Versucht die Fragen so kurz und präzise wie möglich zu stellen.
  • Verhaltet euch höflich und respektvoll.
Fragen werden in der Reihenfolge ihrer Einstellung bearbeitet, freigeschaltet und beantwortet. Dabei kann es zu Verzögerungen kommen, bis ein neues Thema im Forum sichtbar wird. Bitte geduldet euch also etwas, wenn eure Frage nicht sofort erscheint!
Antworten
Arthur Radley

Strafverfahren gegen Therapieteilnehmer

Beitrag von Arthur Radley » Mi 13. Jun 2018, 18:32

Ich verstehe, warum man keine Leute in die Therapie lässt, gegen die gerade ein laufendes Strafverfahren läuft. Aber wie sieht es aus mit Teilnehmern, gegen die ein Verfahren eingeleitet wird, während sie sich schon in der Therapie befinden. Werden diese Teilnehmer dann aus der Therapie geworfen, auch wenn sie doch eigentlich schon bewiesen haben, dass es ihnen in ihrer Teilnahme nicht um eine Strafvermilderung geht?

KTW - Standort Berlin
TherapeutIn
Beiträge: 139
Registriert: Do 11. Mai 2017, 22:44

Beitrag von KTW - Standort Berlin » Mi 13. Jun 2018, 19:23

Lieber Arthur Radley,

KTW ist ein Dunkelfeldprojekt, das eine Versorgungslücke schließt. Für Menschen mit Justizkontakt sind andere Anlaufstellen vorgesehen und installiert mit denen wir zusammen arbeiten und an die wir Betroffene, die sich bei uns melden auch weiterleiten. Sollte es während der Therapie zu Justizkontakt kommen, müssen wir Einzelfallentscheidungen treffen - wir lassen jedoch keinen Teilnehmer im Stich und sorgen mindestens für ein passendes Angebot bei einem unserer Kooperationspartner.

Herzlich
KTW

Antworten